Wanderung über den Steinernen Jäger auf den Hochstaufen - 19.09.2015

Nach längerem Hin und Her aufgrund der unsicheren Wetterlage entschlossen wir uns die mehrtägige Wanderung im Steinernen Meer abzusagen. Da für Samstag relativ brauchbares Wetter angesagt wurde entschieden wir uns einen nicht allzu hohen Gipfel anzugehen. Die Wahl fiel auf den Hochstaufen, da es uns auch die Möglichkeit für eine längere Gratüberschreitung zum Zwiesel bot. Wir stiegen dann von der Padinger Alm über die Steinernen Jäger auf. Anfangs war Hochnebel, welcher sich lichtete. Die letzten paar hunder Meter vor dem Reichenhaller Haus jedoch war es vorbei mit dem Sonnenfenster. Die Woken verdichteten sich. Wir stiegen direkt zum Gipfel auf, genossen dann ein kühles Getränk an der Hütte und stiegen über die Bartlmahd ab. Der Übergang zum Zwiesel war es uns bei dem Wetter nicht wert. Die Alternative war eine gut Wahl; wir hatten einen schönen Bergtag und kamen trocken und wohlbehalten am Auto an.